Spiele am 2. Adventswochenende

von Marc Lossin

während in vielen Orten um uns herum Weihnachtsmärkte vorweihnachtliche Stimmung verbreiten, müssen drei aktive Mannschaften zu Hause um Punkte kämpfen. Unsere erste Damen und dritte Herrenmannschaft haben hierbei kein Spiel und dürfen viele leckere Köstlichkeiten auf den Weihnachtsmärkte genießen.

Den Start in das zweite Adventswochenende macht unsere zweite Herrenmannschaft. Zu Gast ist der Tabellenzwölfte aus Kirchzell. Die bayrische Mannschaft läuft in Normalfall mit einer extrem jungen Truppe auf. Dementsprechend schwert tut sie sich in dieser Klasse.Trotzdem sollte unsere Mannschaft den Gast nicht unterschätzen, denn auch bei uns läuft es nicht immer optimal. Schon mehrmals hat man sicher geglaubte Punkte noch hergegeben, dies ist aber ein Lehrprozess unserer Mannschaft. Diesen gilt es nun fortzusetzen und das letzte Hinrundenspiel zu gewinnen. Hierzu bedarf ein konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff. Auch die Schwächephasen am Ende jeder Halbzeit müsste dafür abgestellt werden. Personell gesehen sollte dies kein Problem sein, bis auf die A-Jugend sollten alle Mann am Board sein. Anwurf ist wie immer um 16:00 Uhr.

Um 18:00 Uhr kommt es dann zur letzten Hinrundenpartie unserer ersten Herrenmannschaft. Zu Gast ist das Top-Team aus Obernburg. Diese steht mit zwei Minuspunkten punktgleich mit dem Ersten auf den zweiten Platz der Tabelle. Nach der unnötigen Niederlage gegen Großwallstadt wird man auch in diesem Spiel nicht viel zählbares erwarten können. Aus diesem Grund kann unsere Mannschaft locker und befreit aufspielen. Mit einer beherzten Leistung wie gegen Roßdorf/Reinheim kann man den haushohen Favoriten lange genug ärgern. Leider muss man vom Personal her schauen, wie man aufläuft. Mit David Pfuhl und Christopher Heyd werden zwei wichtige Säulen der Mannschaft fehlen. 

Das einzige Sonntagsspiel bestreitet unsere zweite Damenmannschaft. Hier kämpft man ebenfalls gegen die TuSpo Obernburg um Punkte. Mittlerweile ist unser Team leider auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht, da bisher lediglich ein Spiel gewinnen konnte. Der Gast hingegen steht auf einem souveränen fünften Platz der Tabelle. Dementsprechend schwer wird es für unsere Mannschaft werden hier was zählbares zu erzielen. Für die Moral der Truppe wäre es wichtig nochmal ein gutes Spiel zu machen um dann gut in die Rückrunde zu starten. Anwurf ist um 18:00 Uhr.

Nicht nur in der Handballhalle sind unsere Spieler aktiv, sondern auch auf dem Beerfurther Weihnachtsmarkt. Der TSV Beerfurth verkauft hier wie die letzten Jahr auch leckeren Glühwein, heißen Apfelwein und Kinderpunsch. Aber auch unsere erste Damenmannschaft ist mit einem Crepe-Stand am Start. Alle würden sich über Ihren Besuch freuen.

Zurück