Das letzte Heimspielwochenende der Saison

von Marc Lossin

Es ist kaum zu glauben, aber die Saison 2017/2018 ist fast zu Ende. Am kommenden Wochenende stehen die letzten Heimspiele auf dem Programm. Zusätzlich bestreitet unsere erste Herrenmannschaft am Donnerstag ihr Nachholspiel. Unsere erste Damenmannschaft muss als einziges Team auswärts antreten.

Es ist endlich geschafft. Der Klassenerhalt ist perfekt. Trotz einer Niederlage gegen MSG Gr.-Bieberau/Modau II kann unsere Mannschaft nicht mehr absteigen. Aus diesem Grund kann man total entspannt in das Nachholspiel gegen die SKG Roßdorf gehen. Gegen dieses Team konnte man im Hinspiel schon doppelt Punkten. Dementsprechend will man dies sicherlich hier auch wieder tun. Dafür bedarf es aber einer Leistung wie gegen Offenbach und Nieder-Roden. Für den Gegner ist die Saison soweit schon gelaufen, darum wird er vielleicht auch nicht mehr 100% geben. Unsere Erste will sicherlich die zwei Punkte in der GAZ behalten. Man muss aber schauen wie man die Verletzungen einiger wichtiger Stammkräfte kompensiert. Anwurf zu diesem Spiel ist um 20:00 Uhr in der GAZ-Halle.

Den Start in das letzte Heimwochenende macht unsere zweite Damenmannschaft. In ihrem letzten Saisonspiel kommt es noch mal zu einem Derby mit der FSG Odenwald. Dass die Runde für unsere Mannschaft nicht optimal gelaufen ist, braucht man keinem zu sagen. Lediglich zwei Spiele konnte gewonnen werden, wobei im ersten Jahr der FSG nur das Zusammenfinden an erster Stelle stand. Trotzdem möchte man zum Abschluss noch mal ein Erfolgserlebnis verbuchen. Im Hinspiel musste man sich knapp den Odenwälderinnen geschlagen geben. Mit dem nötigen Engagement und Einsatzwillen kann man vielleicht hier den einen oder anderen Punkt erkämpfen. Anwurf ist um 15:15 Uhr.

Mit einem Derby beendet auch unsere zweite Herrenmannschaft ihre Heimsaison. Zu Gast ist die MSG Böllstein/Wersau, die aktuell noch um Meisterschaft der Bezirksliga A kämpft. Hier sind diese Punktgleich mit Haibach und Bürgstadt. Dementsprechend hoch motiviert wird der Gast zu Werke gehen, da dieser unbedingt die Meisterschaft feiern will. Hier wird unsere Mannschaft sicherlich noch was dagegen haben. Nach einigen schwächeren Spiele scheint sie sich jetzt zum Ende der Saison hin gefangen zu haben. Vor allem die Abwehr wirkt dabei wesentlich stabiler. Außerdem hat unsere Team noch aus dem Hinspiel etwas gut zu machen, welches man mit 40:28 verloren hat. Wenn sich das Heimteam noch mal motivieren kann und dieses auch auf die Platte bringt, ist es sicherlich möglich dem Favoriten ein Bein zu stellen. Anwurf zu diesem Spiel ist um 17:00 Uhr.

In ihrem letzten Heimspiel trifft unsere erste Mannschaft auf die HSG Kahl/Kleinostheim. Diese steht nach einer guten Saison auf dem fünften Tabellenplatz und kann die Runde locker ausklingen lassen. Unsere Mannschaft kann dies zwar ebenfalls tun, wird aber noch mal vor eigenem Publikum alles versuchen zwei Punkte zu erkämpfen. Auch wäre es für den scheidende Trainer ein toller Abschluss bevor dieser dann aus beruflichen Gründe nicht mehr zur Verfügung steht. Voraussetzungen für dieses Spiel sind ähnlich wie zum Donnerstag. Im Hinspiel konnten wir einen Punkt erkämpfen, jedoch muss man jetzt schauen wie man mit den personellen Ausfällen umgeht. Nichts desto Trotz sollte die Mannschaft alles daran setzen das letzte Heimspiel für sich zu entscheiden um mit einem guten Gefühl die Runde zu beenden. Anwurf ist wie immer um 19:00 Uhr.

Am Sonntag bestreitet dann die dritte Herrenmannschaft ihr letztes Spiel der Saison gegen die HSG Sulzbach/Leidersbach II. Nach einer komplizierten Runde mit vielen Spielverlegungen auf Grund fehlendes Personals wird auch in diesem Spiel geschaut werden müssen, wer überhaupt für uns aufläuft. Trotzdem hat die Mannschaft ein ansehnliche Saison gespielt und steht zurzeit auf einem guten dritten Platz. Diesen gilt es jetzt auch noch mal gegen die HSG zu verteidigen. Das Hinspiel konnte nur knapp mit zwei Tore gewonnen werden. Anwurf ist um 18:00 Uhr.

Obwohl einige unserer Mannschaften noch ein Auswärtsspiel zu bestreiten haben, ist die Zeit schon mal gekommen um Danke zu sagen. Danke an alle Fans, die trotz einiger Schwankungen in unseren Spielen, treu zu uns gehalten haben. Aber der Dank gilt auch allen Helfer, Betreuer und auch den Spieler. Wir hoffen, dass wir uns in der kommenden Saison wieder sehen werden.

Zurück