mA-Jugend behält weiße Weste

von Klaus Arras

Im Heimspiel gegen Stockstadt / Mainaschaff wartete am frühen Sonntagvormittag eine harte Nuß auf die Jungs um das Trainiergespann Kütemeier/Hax. Im Vorspiel in wurde uns bereits von den Spiel- und kampfstarken Stockstädter einiges abverlangt.
Stockstadt war von Beginn an anzumerken das diese dem Spitzenreiter heute unbedingt ein Bein stellen wollten und den Abstand verkürzen. Die kompakte Abwehr, lange vorbereitete und kluge Angriffe stellten uns vor Probleme. Wir selbst waren etwas zu ungeduldig und unkonzentriert bei unseren Abschlüssen. Bis unmittelbar vor der Halbzeit hielten wir bis zum 15:15 kämpferisch aber dagegen. Drei Fehlwürfe von Stockstadt bestraften wir dann gnadenlos unmittelbar vor der Pause mit 3 Tempogegenstößen zum 19:16 Halbzeitstand.
Der 3 Tore Vorsprung zur Pause wurde bis Mitte der zweiten Halbzeit gehalten. Das Spiel wurde besser, sehenswerte Angriffe konnten herausgespielt werden. Wie in allen bisherigen Spielen wurde in der Schlussphase der Turbo wieder gezündet. In kurzer Zeit schraubten die Jungs mit ihrem Tempohandball das Ergebnis auf 36:26 nach oben.
Respekt dem Tabellenführer, der am frühen Sonntagvormittag gegen einen starken Gegner am Ende in einem sehenswerten Spiel einen verdienten Erfolg einfährt. Mit 12:0 Punkten führt man damit die Tabelle der Bezirksoberliga mit einer weißen Weste weiter an.
Es spielten: Thomas Gutberlet (TW), Nico Reeg ( 9/2 ), Phil Arras ( 8 ), Paul Austen (4), Felix Grombacher ( 3 ) , Frederik Bickelhaupt (1/1) , Simon Marquardt ( 2 ), Nick Seibert ( 1 ) , Paul Schmagold, Juli Töpfer ( 2 ) , Dunken Andelic ( 2 ) Martin Gebhardt ( 3 ) und Theo Ludwig.
Am kommenden Sonntag geht’s zum aktuellen Tabellenletzten der HSG Aschafftal nach Hösbach wo es gilt den Gegner keinesfalls zu unterschätzen.

Zurück