Groß-Umstadt/Habitzheim - HSG 27:19 (12:4)

von Marc Lossin

Groß-Umstadt/Habitzheim - HSG 27:19 (12:4)

Im Auswärtsspiel beim Tabellennachbar Groß-Umstadt g spielten wir unsere bisher schwächste Halbzeit in der laufenden Saison und kamen dadurch schon vorentscheident in Rückstand. Viel zu überhastet und unkonzentriert wurden die Angriffe vorbeitet . Immer wieder rannte man sich in der kompakten und beweglichen Umstädter Abwehr fest. Dazu kamen unzählige Fehlwürfe auf das gegnerische Tor. Zwar mustten wir auf Cedi, Robin und Tom verzichten , dies soll  aber keine Ausrede sein für 4 Tore in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Jungs  und um Trainer Thomas Göttmann und Werner Ahlheim und gestalteten das Spiel zumindest ausgeglichen. Sie kämpften sich noch einmal auf 15:10 heran, kamen mit 27:19 zu einer auch in dieser Höhe verdienten Niederlage.

Es spielten: Paul Seitz (Tor), Jano Scazzari (1), Benedikt Schaal, Finn Dingeldein(4 ),Thorben Müller(7) , Lukas Pfeifer  David Marquardt (5) und Andre Erl (1) 

JSG Wallstadt – HSG Rodenstein 25:26 ( 16:13)

Wieder gutmachung war angesagt, das dies in Großwallstadt gleich gelang umso schöner. Der Jubel war groß als Torben Müller den Siegtreffer gelang und der Auswärtssieg sicher stand. Ein hart erkämpfter Sieg gegen eine gute Wallstädter Mannschaft. Das druckvolle Angriffsspiel der Wallstädter bekamen wir in der zweiten Halbzeit immmer besser in den Griff. Die größeren Räume die es aufgrund der Manndeckung gegen Finn von Beginn ab gab, wurden besser ausgespielt und durch Cedi und Andre zu Toren genutzt. Paul im Tor steigerte sich mächtig vor einer immer besser stehenden Abwehr. Beim 20.23 schien die Partie bereits für uns entschieden , kamen aber noch einmal beim 25:25 mächtig in Bedrängnis. Eine Auszeit vor dem letzten Angriff von den Trainer Arras/Arras nutzen wir um den letzten Angriff zu besprechen den der stark spielende Thorben zum Siegtreffer abschloß.
Mit 6:4 Punkten stehen wir nun vor den beiden anstehenden Heim-Derby´s gegen Groß-Bieberau und JSG Odenwald im vorderen Mittelfed. Nach den beiden Spielen wird sich zeigen wo die Reise hingeht.
Es spielten : Paul Seitz ( Tor ), Cedi Kopp ( 5 ), Jano Scazzari, Benedikt Schaal, Finn Dingeldein (4 ), Thorben Müller (5), Lukas Pfeifer (1), David Marquardt (4/1), Andre Erl (5) und Tom Pisek

HSG – JSG Groß-Bieberau/Modau 30:23 (16:9)

In einem vor allem in der ersten Halbzeit einseitigen Derby wurden die Weichen früh auf Sieg gestellt. Dies nahm der Begegnung vor einer gut besuchten Hallo in Reichelsheim etwas die Spannung . Unsere Rückraumachse mit Davin, Finn und Thorben fanden durch ihr variables Spiel immer wieder die Lücken und waren vom Gegner nicht auszuschalten. In der zweiten Hälfte war beim 27:15 das Spiel entschieden. Leider fehlte es zum Schluß etwas an der letzten Konsequenz den Toreabstand zu halten oder auszubauen. Groß-Bieberau, die nie aufsteckten, kamen damit noch zur Ergebniskorrektur.
Mit derzeit 8:4 Punkten liegen die Jungs nun auf dem 3 Tabellenplatz und fiebern nun dem nächsten „Derby“ gegen die JSG Odenwald am Sonntag um 17:00 Uhr in der GAZ entgegen.
Es spielten : Paul Seitz ( Tor ), Cedi Kopp ( 2 ), Benedikt Schaal, Finn Dingeldein (7 ), Thorben Müller (9/2), Lukas Pfeifer (1), David Marquardt (10), Andre Erl (1) und Tom Pisek

Zurück