15.12.2018: HSG Rodenstein 3 - HSG Erbach/Dorf-Erbach 2

von Volkmar Marquardt

Mit vollbesetzter Bank gingen wir in das Rückspiel gegen die zweite aus Erbach. Ins Hinspiel gingen wir mit Minimalbesetzung und konnte dort keinen Blumentopf gewinnen. So wollten wir uns beim Rückspiel dafür revanchieren. Doch anfangs taten wir uns sehr schwer gegen die Kreisstädter und kamen nur schwer ins Spiel. Mit der ersten Würfen trafen wir nur den Interimstorsteher auf Erbacher Seite. Einzig unsere Abwehr stand einigermaßen stabil. Doch ab dem 2.2 fanden wir deutlich besser ins Spiel und unsere Rückraumschützen Jan Schlüter und Dominik Meyer trafen nach Belieben. Daraufhin stellte Erbach die Abwehr um und ging die beiden Herren früher an. Doch auch darauf hatten wir eine Antwort. Immer wieder konnte unser reaktivierter Kreisspieler Bernd Müller in Scene gesetzt werden, sodass wir zur Halbzeit bereits 18:7 führten.

In den zweiten Spielabschnitt starteten wir weiterhin Druckvoll und konnten jetzt auch noch die zweite Welle mit Michael Schneider und Carsten Vetter den Vorsprung weiter ausbauen. Durch die nach wie vor stabile Abwehr war weiterhin kein Durchkommen. Und wenn es den Kreisstädtern doch einmal gelang waren unsere Torsteher Thomas Gutberlet und Rainer Röder zur Stelle, die dann oftmals die erste Welle einleiteten. Ab dem 23:13 legten wir dann nochmals einen Zahn zu und konnten am Ende mit 33:18 eine souveräne Revanche einfahren.

Tore:
Beilstein, Torsten 2
Müller, Bernd 5
Schlüter, Jan 7
Vetter, Carsten 5
Meyer, Dominik 4
Schneider, Michael 6
Keil, Timo 4
Pfeifer, Gerd 1

Zurück