13.10.2018: MSG Umstadt/Habitzheim III - HSG Rodenstein II

von Benedikt Matt

Im fünften Spiel der Saison unterlag unsere zweite Mannschaft bei der MSG Umstadt/Habitzheim III knapp mit 26:24 (13:12).

Mit nicht voll besetzter Bank ging man optimistisch in das Spiel gegen den Tabellenletzten. Das Spiel gestaltete sich in der Anfangsphase sehr eng und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Die Abwehr stand auf unserer Seite phasenweise gut, jedoch verspielte man den Ball vorne viel zu leicht und Umstadt konnte dies immer wieder ausnutzen. In der 25. Minute gelang es der MSG Umstadt/Habitzheim III, sich auf fünf Tore abzusetzen. Doch dann stand unsere Abwehr stabil und wir konnten zum Halbzeitpfiff bis auf ein Tor ran kämpfen auf 13:12.

In der Kabine wurde über die zum Teil sehr schwache Abwehr geredet. Hier wollte Trainer Vogler mehr Einsatz und Kampfbereitschaft sehen. Über den Angriff war Trainer Vogler ebenfalls nicht begeistert, da zu viele Chancen liegen gelassen wurden und schlechte Entscheidungen getroffen wurden.

Die zweite Hälfte der Partie war in den ersten 20 Minuten das Abbild der ersten Hälfte. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Dies lag bei unserer Mannschaft an den zu vielen Fehlwürfen, die sie sich herausgespielt hatten. Beim Stand von 21:21 traf es unser Team richtig. Man erhielt in kurzer Zeit drei 2 Minuten Zeitstrafen und war kurzzeitig nur zu dritt im Feld. In dieser Phase konnte sich Umstadt/Habitzheim III nochmals auf zwei Tore absetzen. In der letzten Spielminute gelang es unserer Mannschaft sich erneut auf ein Tor heranzukämpfen, aber Umstadt/Habitzheim spielte die offene Deckung unserer Mannschaft geschickt aus und konnte ein weiteres Tor erzielen, was dann auch zum Endstand von 26:24 führte.

Unsere Mannschaft hat zwar das ganze Spiel über gut mitgehalten, konnte sich aber nicht absetzen aufgrund von zu vielen Fehlwürfen und schlechten Entscheidungen im Angriff. So ging das Spiel leider unnötig verloren. Nun heißt es Kopf wieder hoch und am nächsten Samstag im Heimspiel gegen die MSG Groß-Zimmern/Dieburg II die Chancen besser verwerten.

Es spielten: Benedikt Kreuzer (Tor), Manuel Sauer (Tor), Bastian Flechsenhar (7), Benedikt Matt (7), John Vogler (3), Lukas Vetter (3), Max Jost, Moritz Göttmann, Phil Arras, Philipp Gehron (3), Sezer Solak (1), Simon Marqaurdt

Zurück