10.11.2018: HSG Bachgau II - HSG Rodenstein II

von Benedikt Matt

Am letzten Samstag ging es für unsere Mannschaft nach Großostheim zur HSG Bachgau II. Leider unterlag unsere Mannschaft nach einem engen Speil mit 33:30 (15:14).
Mit elf Spielern, davon zwei aus der A-Jugend, reiste unsere Mannschaft zur HSG Bachgau II. Trainer Lossin wusste noch aus dem Vorbereitungsspiel, was auf die Mannschaft zukommt und versuchte mit einer defensiven 4:2 Abwehr die starken Halbspieler von Bachgau aus dem Spiel zu nehmen. Leider gelang dies zuerst nicht und Bachgau II kam über diese beiden Halbspieler zu leichten Tore (10:6). Nach dem der Gegener die zwei Halbspieler auswechselte, gelang unserer Mannschaft der Zugriff in der Abwehr und legte einen vier-zu-null Lauf hin. In der restlichen Zeit der ersten Hälfte legte die HSG Bachgau II immer ein oder zwei Tore vor, doch unsere Mannschaft konnte immer wieder ausgleichen. Jedoch ging unsere Mannschaft nicht in Führung, da die Chancen dazu nicht genutzt wurden. Kurz vor Pausenpfiff bekam Bachgau noch einen Siebenmeter und so ging es mit einem knappen 15:14 in die Pause.
In der Kabine wurde über die zum Teil schlecht stehende Abwehr geredet. Hier wollte Trainer Lossin mehr Einsatz und Kampfbereitschaft sehen. Über den Angriff war Trainer Lossin soweit zufrieden, da die Chancen größtenteils gut genutzt wurden.
Nach Wiederanpfiff konnte der Gastgeber direkt zwei Tore nachlegen bis unser Team durch einen Siebenmeter das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielte. Bis zur 39. Spielminute konnte sich die HSG Bachgau II wieder auf fünf Tore absetzen, doch schon eine Minute später kam unsere Mannschaft wieder auf zwei Tore ran (20:18). Bis zur 45. Minute ging das Spiel hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzten (25:24). Auch hier hatte unsere Mannschaft, wie in der ersten Hälfte, immer die Chance zum Ausgleich, aber leider ließ man auch diese Chancen aus. In der 59. Minute lag unsere Mannschaft mir 31:30 hinten, traf das Tor nicht mehr und verlor mit 33:30 bei der HSG Bachgau II.

Es spielten: Andreas Hamburger (Tor), Benedikt Kreuzer (Tor), Bastian Flechsenhar (4), Benedikt Matt, John Vogler (11/6), Lukas Vetter (1), Marc Lossin (7), Max Jost (4), Phil Arras (1), Sezer Solak (2), Simon Marqaurdt

Zurück