24.11.2018: HSG Rodenstein - MSG Roßdorf/Reinheim

von Philipp Ripper

Die Herren der HSG Rodenstein feierten am letzten Samstag den zweiten Derbysieg in Folge. Man setzte sich gegen den Kontrahenten MSG Roßdorf/Reinheim mit 29:23 (13:09) durch.

Nach dem guten Spiel in der Vorwoche bei der HSG Fürth/Krumbach erwartete die Mannschaft von Björn Beilstein mit der neu formierten MSG Roßdorf/Reinheim ein deutlich schwereres Kaliber. Unsere Rodensteiner Herren starteten gut in die Partie und konnten im Angriff schnell gute Impulse setzen. So führte man nach 5 Minuten bereits mit 5:1. Auf diesen guten Start bauten unsere Herren auf und über eine engagierte Abwehrleistung konnte man den Konkurrenten auf Distanz halten. Hans Seibert erzielte in der 14. Minute eine erstmalige Führung von 6 Treffern zum 9:3.
In den kommenden Spielminuten gaben unsere Herren fast die Partie aus der Hand und die MSG konnten binnen weniger Minuten auf 10:7 verkürzen. Doch eine umgehende Auszeit durch Beilstein brachte eine Wende. In der 27. Minute erhöhte Alexander Seipel, mit einem schönen Heber, zum 12:7 (27. Min.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff parierte Marco Zimmer einen Ball und Andrzej Brygier traf zum Pausenstand von 13:9.

Unsere Herren nahmen sich vor, weiterhin eine stabile Deckungsleistung zu zeigen und im Angriff konsequent abzuschließen. Dies gelang der erfahrenen Mannschaft auch zunächst. Allerdings war der Gast weiterhin stets bemüht, zu verkürzen. Die MSG verkürzte daher in der 37. Spielminute auf zwei Treffer (16:14). Das Spiel drohte, zu Rodensteiner Ungunsten, zu kippen. Doch in der Folge parierte, der an diesem Tag sichere und starke, Marco Zimmer viele Würfe des Gastes. Kapitän und Torjäger Sebastian Lieb erhöhte mit einem seiner elf Treffer zum 21:16 (44. Min.). Roßdorf/Reinheim versuchte durch ein erneutes Aufbäumen, das Spiel zu drehen. Die Rodensteiner Mannschaft zwang ihnen ihr Spiel auf und die Gäste kamen lediglich zu Wurfchancen von den Außenpositionen oder aus der Distanz. Unsere Herren kontrollierten das Geschehen, zwar konnten die Gäste nochmals auf 25:22 verkürzen (55. Min.), doch spätestens Patrick Wörles Treffer zum 27: 23 (57. Min.) besiegelte den Sieg.
Der erneut treffsichere Jochen Heist markierte in der 59. Spielminute mit seinem sechsten Treffer den 29:23 Endstand.

Der HSG Trainer und ehemalige Reinheimer Spieler Björn Beilstein zeigte sich nach dem Sieg zufrieden und glücklich, so resümierte er auch das Spielgeschehen: „Wir haben die Leistung aus den Vorwochen bestätigt und durch eine stabile Abwehr, mit einem starken Marco Zimmer im Tor, uns zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesichert. Gerade im Angriff konnten wir über unsere starken Rückraumspieler den Gegner stets vor neue Probleme stellen. Es gilt nun, den Schwung in die nächste Partie gegen Großwallstadt mitzunehmen und durch einen Sieg einen Platz im mittleren Tabellenfeld zu sichern.“

Unsere erste Herrenmannschaft spielt in der kommenden Woche bei der zweiten Mannschaft des TV Großwallstadt. Um 17 Uhr erwartet uns ein schweres Spiel beim Aufsteiger, daher freut sich die Mannschaft über jede Unterstützung durch eigene Zuschauer.

Die Siegtore erzielten: Sebastian Lieb 11/3, Jochen Heist 6, Philipp Ripper 5, Hans Seibert 2, Alexander Seipel 2, Andrzej Brygier, Gabor Kovaci und Patrick Wörle.

Zurück