22.04.2018: MSG Gr.-Bieberau/Modau II - HSG Rodenstein

von Janik Delp

Am vergangen Sonntag bestritt die HSG Rodenstein das Derby bei der Zweitvertretung der MSG Groß – Bieberau/Modau und kassierte am Ende eine deftige und etwas zu Hohe 37:28 (21:15) Auswärtsniederlage.

Trotz den nicht ganz optimalen Voraussetzungen, versprach sich das Team um Trainerfuchs Guido Heerstrass mehr. Neben dem beruflich verhinderten Marco Zimmer, musste man weiterhin auf Phillip Ripper (Sperre) und auch kurzfristig auf Hans Seibert verzichten, welcher sich im Laufe der Woche im Training verletzte. So fanden sich am Ende nur 12 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Erfreulich dagegen war, dass Andrzej Brygier in seinem ersten Spiel für die HSG gleich viermal einnetzen konnte und eine ordentliche Leistung bot.
Zu Beginn des Spiels verlief die Partie noch sehr ausgeglichen, da auf beiden Seiten quasi keine Abwehrarbeit stattfand. So leuchtete nach 17 Spielminuten ein 12:12 auf der Anzeigentafel auf. In den nächsten Minuten produzierte man zu viele technische Fehler und verwarf einige Bälle, sodass man dem Gegner einen 5:0 Lauf gewährte. Auch die folgende Auszeit und einen vollzogenen Torhüterwechsel brachten nur wenig Besserung ein, sodass beim Stand vom 21:15 die Seiten gewechselt wurden.
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. In der Abwehr agierte man weiterhin viel zu passiv, besonders der Rückraumschütze Lebherz (12 Feldtore) war kaum zu stoppen. Vorne erzielte man zwar den ein oder anderen sehenswerten Treffer, allerdings konnte man nie näher als auf 5 Tore verkürzen, was zur Folge hatte, dass das Spiel an Spannung verlor. Man versuchte zwar mit einer nun offensiveren Abwehrvariante den Aufbau der Gegner zu stören, doch auch diese Maßnahme verpuffte zusehends. Über die Spielstände 27:22, 31:25 kam das Endergebnis von 37:28 zu Stande.
Alles in allem lässt sich sagen, dass man mit einer besseren Abwehrleistung, sicherlich eine Chance auf den Derbysieg gehabt hätte, trotz der nur begrenzten personellen Möglichkeit, da der Gegner auf keinem Fall übermächtig war.
Die Chance auf Wiedergutmachung besteht schon am kommenden Donnerstag im Nachholspiel und Prestige Duell gegen die SKG Roßdorf. Gespielt wird am 26.04.2018 um 20:00 Uhr in der Sporthalle Reichelsheim. Die Mannschaft freut sich auch unter der Woche auf zahlreiche Unterstützung.
Mannschaftsaufstellung: Korwasch & Potocki im Tor,
Pfuhl & Baier jeweils (3), Lieb (9/1), Sponagel (1), Heyd & Brygier jeweils (4) und Kovaci & Heist jeweils (2).

Zurück