07.04.2019: MSG Roßdorf/Reinheim - HSG Rodenstein

von Philipp Ripper

Im Derby bei der MSG Roßdorf/Reinheim unterlag unsere Mannschaft, nach einer guten ersten Hälfte, schlussendlich mit 34:27 (15:13).

Der Start in die Partie verlief für unsere Herren der HSG gut, die Defensive fand umgehend Zugriff und auch im Angriff gelangen die ersten Versuche. Die Rodensteiner führten somit nach fünf Spielminuten 2:3. Danach bereitete besonders Linkshänder Luk Schäfer (7 Tore) der Abwehr Probleme. Roßdorf kam nun besser ins Spiel und ging fortan in Führung und konnte sich erstmals in der 13. Minute mit 7:4 absetzen. Unsere Mannschaft kämpfte sich zurück ins Spiel und verkürzte auf 12:10 (23. Min.). Ein ausgeglichenes Spiel mit Vorteilen beim Gastgeber. Bis zur Pause änderte sich daher am Abstand zwischen beiden Kontrahenten nichts mehr. In der Halbzeit lag Reinheim somit mit 15:13 in Führung.

Unsere Mannschaft wollte den Rückstand drehen und Trainer Björn Beilstein forderte, dass die Angriffe zielstrebiger zu Ende geführt werden sollen. Zudem monierte er in der Defensive das Verhalten mit dem gegnerischen Kreisläufer.
Umgehend nach der Pause fand unsere Mannschaft schlecht ins Spiel und schloss im Angriff unsauber ab. So gelang es den Roßdörfern bereits nach vier gespielten Minuten mit sechs Treffern in Führung zu gehen (20:14). In den folgenden Minuten änderte sich kaum etwas am Spielverlauf und in der 40. Spielminute führte die MSG mit 24:16. Die Gastgeber konnten in den kommenden Minuten zwar zwischenzeitlich auf zehn Treffer erhöhen, doch unsere Herren gaben sich nicht auf. Man kämpfte weiterhin und konnte sogar nochmals auf 29:24 (53. Min.) verkürzen. Schlussendlich änderte sich in den kommenden Minuten nichts mehr am Endergebnis und die Niederlage war besiegelt. Am Ende unterlag man mit 34:27 und musste die letzte Hoffnung auf den Klassenerhalt begraben.

In den kommenden Spielen gilt es nun auch jüngeren Spielern Einsatzchancen zu geben. Allen voran Torhüter Felix Coy und Phil Arras, welche schon in Roßdorf gute Ansätze zeigten. Am kommenden Samstag empfängt man um 18 Uhr die HSG Kahl/Kleinostheim.

Die Tore erzielten: Hans Seibert 7, Sebastian Lieb 5/1, René Baier 3, Jochen Heist 3, Philipp Ripper 3/2, Erik Sponagel 3, Gabor Kovaci 2 und Phil Arras.

Zurück